PROJEKTE//Summer Science Camp

Grundinformationen
Die MINT GALAXIE wird von der ersten bis zur dritten Sommerferienwoche in der Carl Benz Arena und den umliegenden Außenbereichen und Sportflächen des Neckarparks realisiert.
Jede Woche können hier 200 neugierige Kinder, die Freude am Denken und Lernen sowie am eigenen Experimentieren und Forschen haben, Neues sehen, begreifen und selber machen.

Sterne
In der MINT GALAXIE gibt es vier verschiedene Themensterne, die jeweils einen Forschungsbereich darstellen. Jedes Kind wählt für eine Woche einen dieser Sterne als HEIMATSTERN, dessen Thema wird in den 5 Tagen intensiv bearbeitet und kennengelernt.

Kometen
Viele Kometen werden im Laufe der Woche an den verschiedenen Themensternen vorbeifliegen. Auf ihnen können Firmen ihre Highlights und Innovationen vorstellen. Sie laden die Forscherinnen und Forscher dazu ein an Sonderaktionen teilzunehmen und ihren Themenbereich aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten.

Showbühne
Den Rahmen des Summer Science Camps bilden Shows zu Beginn und am Ende des Tages. Diese finden auf der Showbühne statt, die als Versammlungspunkt für alle 200 Kinder und Jugendlichen dient. Sie ist zentral in die Galaxie integriert, sodass von ihr aus alle wichtigen
Informationen von einem Moderator kommuniziert werden können.

Space Flight
Es gibt natürlich auch genug Platz, um sich eine schöpferische Pause zu gönnen. Im SPACE FLIGHT können sich die Forscherinnen und Forscher ausruhen, ihre Gedanken baumeln lassen, Platz für neue Ideen schaffen und weitere Attraktionen genießen.

Sport & Verpflegung
In der Carl Benz Arena werden Snacks und Getränke sowie die Hauptverpflegung angeboten. Außerdem wird in der Mittagspause ein Sport- und Spaßprogramm geboten, damit frische Luft, Bewegung und natürlich gesunde Ernährung nicht zu kurz kommen.

Unterstützung
Im Summer Science Camp treffen die Forscherinnen und Forscher bei den Workshops auf innovative, engagierte und erfolgreiche Frauen und Männer aus Wirtschaft und Wissenschaft, Studierende von natur- und ingenieurwissenschaftlichen Fächern und erfahrene Lehrkräfte. Diese stehen ihnen beim eigenen Experimentiern jederzeit mit Rat und Tat zur Seite und sind für die Wissensvermittlung und den Input der Grundlagen verantwortlich.

Pädagogische Betreuung
Den gesamten Tag lang stehen den Forscherinnen und Forscher pädagogisch ausgebildete Betreuer zur Seite, für die Eltern sind sie die direkten Ansprechpartner. Außerdem achten sie darauf, dass das Essen vor lauter Forschen nicht vergessen wird und man sich im Sportbereich austobt, um einen klaren Kopf zu bekommen, bevor es wieder ans Experimentieren geht.

Weitere Informationen finden Sie unter www.summer-science-camp.de